BG
LOGO
Logo-Linie
36-2692010
KNSTLERINNEN
EROFFNUNG
TAGESPROGRAMM
SERVICE
KUNSTVERMITTLUNG
PRESSE
PARTNER
KONTAKT

Marlene Hausegger

Flags, 2009

Siegerpodest [Winner’s podium], 2009

Eine Flucht / Fly, 2010

Swimming Cloud, 2007

Ausstellungsdauer:

03. Juni - 26. September 2010

Ausstellungsort:

LENTOS Kunstmuseum Linz

geboren 1984 in Leoben, lebt in Wien
 


Marlene Hausegger, »Flags«, 2009

Acryl, Klebeband auf Holz / Acrylic, duct tape on wood · 200 x 60 cm, 155 x 70 cm

 
Mit offenen Augen durch die Welt gehen. Marlene Hausegger wendet diese Fähigkeit für ihre künstlerische Arbeit an. Sie verwandelt Dinge und Orte des städtischen Lebens mit einem Augenzwinkern und ein bisschen Farbe, Papier und Klebeband in etwas Neues und macht Unsichtbares sichtbar.

Ein Zebrastreifen erhält über Nacht die fehlenden Beine und einen Kopf und ein trostloser Baum bekommt eine neue grüne Krone aus Pappe. Neben diesen Aktionen, die die Künstlerin auf Fotos festhält, fertigt sie auch Skulpturen an. Für die TRIENNALE LINZ kombiniert Marlene Hausegger Fotoarbeiten mit Objekten zum Thema Bodenhaftung und Stabilität. Das Siegertreppchen mit abgerundeter Bodenfläche macht einen Triumph zur wackeligen Angelegenheit. Die Flaggen, die in ihren Farbzusammenstellungen für keinen tatsächlichen Staat stehen, müssen mangels Standhaftigkeit angelehnt werden. Ein Windstoß und die Staatssymbole liegen am Boden. Die Fotoarbeiten ergänzen die Thematik. Eine Matratze auf schneebedecktem Pflaster mit aus Karton gebastelten, bunten Rudern steht für die lebensgefährlichen Fluchtversuche von Vertriebenen und Heimatlosen. Die vom Himmel gefallenen Wolken schwimmen im See wie verlorene Träume. Bei aller spielerischen Leichtigkeit zeichnen sich Hauseggers Arbeiten vor allem durch ihre immanente Systemkritik aus.

(Nina Kirsch)

 

 

OK
Landesgalerie
Lentos
IMPRESSUM
2010 TRIENNALE LINZ 10
Menu-Linie