BG
LOGO
Logo-Linie
36-2692010
KNSTLERINNEN
EROFFNUNG
TAGESPROGRAMM
SERVICE
KUNSTVERMITTLUNG
PRESSE
PARTNER
KONTAKT

Philippe Gerlach

Gosia, 2005–2009

Ausstellungsdauer:

03. Juni - 26. September 2010

Ausstellungsort:

Landesgalerie Linz

geboren 1982 in Grenoble / Frankreich, lebt in Linz und Paris
www.philippegerlach.com
 


Philippe Gerlach, aus der Serie / from the series »Gosia«, 2005–2009

Silbergelatineabzüge auf Baryt / Silver gelatin prints on baryta paper

Foto hier / Photo above: 40 x 50 cm

 
Gosia ist ein Langzeitporträt der polnischen Künstlerin Malgorzata Szandala, das während der Beziehung des Fotografen mit ihr entstanden ist. Philippe Gerlach gelingen intime Bilder aus einem Alltag zweier junger Menschen, der sich in Linz, Wien und Gliwice ereignet.

Gerlach zitiert Fassbinders Credo – »Je mehr und je ehrlicher man sich in eine Geschichte selbst einbringt, desto mehr hat die Geschichte auch mit jemand anderem zu tun.« – und zeigt klassische Schwarz-Weiß-Bilder, die unspektakulär existenzialistisch sind, ohne Attitüde und kalkulierten Voyeurismus. »Ich traue dem Porträt in Serie eher, da man als Betrachter bei einem Einzelporträt immer versucht ist, den Porträtierten anhand seiner Mimik, der Umgebung, in der er sich auf dem Bild befindet, und seiner Kleidung zu bewerten. Je mehr Darstellungen in unterschiedlichen Situationen man von einer Person kennt, desto schwieriger wird es, sie klar zu umreißen. Ich möchte der porträtierten Person kein Image geben, sondern sie als ‚Mensch‘ zeigen, der sich durch Erfahrungen und im Umgang mit anderen Menschen beständig verändert.« Das Format der Ausstellung ist nicht die vorrangig angestrebte Formulierung für Gerlachs Serien – es ist eher das Medium der Publikation, des Fanzines, das ihn interessiert, und in dem Zusammenhang auch die Vernetzung in einer kleinen internationalen Szene – siehe z. B. www.kaugummi.fr.

(Rainer Iglar)

 

 

OK
Landesgalerie
Lentos
IMPRESSUM
2010 TRIENNALE LINZ 10
Menu-Linie